Do, 23. November 2017

Schneefahrbahn

28.01.2009 10:52

Geister-Lkw fährt mit Sommerreifen auf der A1

Viele kleinere Unfälle, aber nur wenige Verletzte gab es zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag auf den oberösterreichischen Straßen. Bei Laakirchen im Bezirk Gmunden war die Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Wien am Abend für drei Stunden gesperrt, weil ein Sattelschlepper umgekippt war. Bei Asten im Bezirk Linz-Land wurde ein serbischer Lkw-Lenker zum Geisterfahrer, weil er nach einem "Ausrutscher" eine Wendemöglichkeit suchte.

Der 37-Jährige hatte auf seinem Lkw nur Sommerreifen montiert. Auf der schneeglatten Fahrbahn kam er ins Rutschen. Das Fahrzeug drehte sich, krachte gegen die Leitschiene sowie die Lärmschutzwand und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Fahrer wollte sich trotz des angerichteten Schadens aus dem Staub machen und fuhr rund eineinhalb Kilometer als Geisterfahrer auf dem Pannenstreifen weiter, um nach einer Wendemöglichkeit zu suchen. Er wurde von der Polizei gestoppt.

Vier Verletzte, zwei Totalschäden
Auf der Salzkammergut-Bundesstraße bei Bad Ischl im Bezirk Gmunden kam am Dienstagabend eine 21-jährige Frau mit ihrem Auto in einer Kurve ins Schleudern und krachte frontal in den entgegenkommenden Wagen eines Pensionistenehepaares. Die Unfallbilanz: Vier Verletzte und zwei Totalschäden. Ein ähnlicher Unfall mit zwei Verletzten ereignete sich in Lengau im Bezirk Braunau.

Zahlreiche Auffahrunfälle mit Sachschäden
Generell berichteten Polizei und Feuerwehren am Mittwoch von zahlreichen kleineren Auffahrunfällen und Autos, die von der schneebedeckten Fahrbahn abkamen. Meist blieb es aber bei Sachschäden. Die oberösterreichischen Straßenmeistereien waren in der Nacht mit rund 600 Mann im Dauereinsatz. 2.100 Tonnen Salz wurden gestreut, 37.500 Tonnen befinden sich aktuell noch in den Silos, teilte Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl (ÖVP) mit.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden