Sa, 25. November 2017

Dritte Landebahn

28.01.2009 09:28

Flughafenausbau soll etliche Jobs schaffen

Die Wirtschaftsflaute, die so manchen um seinen Arbeitsplatz bangen lässt, scheint die Einstellung vieler Bürger zum Flughafenausbau und zur dritten Piste grundlegend geändert zu haben: In diesen Tagen mehren sich die Stimmen, die fordern, Schwechat rasch zu einem internationalen Drehkreuz zu machen: Das stärke die Wirtschaft und schaffe Jobs.

Das Thema Fluglärm wird von immer mehr Menschen in den Hintergrund gedrängt. Josef S.: "Ich wohne in der Einflugschneise, habe mich aber noch nie über den Lärm, den es maximal an 30 Tagen von Richtung Westen nach Osten gibt, beschwert. Die Linie 7A verursacht da einen viel größeren Lärm, weil sie bis 0.45 Uhr fährt. Überdies vibrieren die Motoren der Busse derart, dass wir es alle in den Häusern spüren."

Drehkreuzfunktion in der Ostregion
Oder Josef St.: "Niemand wird eine Piste bauen, wenn diese nicht notwendig ist, doch hier handelt es sich um ein auf Jahrzehnte angelegtes Projekt, das nicht wegen eines für wenige Jahre erwarteten Verkehrsrückganges in Frage gestellt werden kann. Im Gegenteil: Auch und gerade nach der Übernahme der AUA (Austrian Airlines) durch die Lufthansa könnte wegen der begrenzten Kapazitäten auf anderen Standorten eine enorme Wirtschaftsleistung nach Wien verlagert und damit die für die gesamte Ostregion wichtige Drehkreuzfunktion des Flughafens erhalten werden."

Hauptargumente für einen Flughafenausbau sind die Jobs und die von vielen gewünschte Stärkung des Wirtschaftsstandorts.

Von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden