Mi, 24. Jänner 2018

Weltrekord

25.01.2009 15:08

Paar gab sich auf 5.700 Metern Höhe das Ja-Wort

Ein Deutscher und eine Mexikanerin haben sich auf dem höchsten Berg Mexikos im Schnee das Ja-Wort gegeben. Die Heirat von Andree Hickethier (39) aus Erfurt und Magda Olivia Alvarado auf dem Gipfel des rund 5.747 Meter hohen Citlaltepetl (Sternenberg) 250 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt wurde am Donnerstag von einem Standesbeamten vollzogen. "Es war ein Weltrekord", sagte Hickethier am Samstag. "Wirklich etwas Extravagantes. Das war uns gar nicht bewusst."

Zweimal waren die beiden schon mit dem Projekt gescheitert, den erloschenen Vulkan, der auch Pico Orizaba heißt, zu besteigen. Vor zwei Jahren mussten sie zum ersten Mal aufgeben. "Vor einem Jahr und vier Monaten schafften wir es auf 5.400 Meter", berichtete Hickethier, der seit acht Jahren in Mexiko lebt und in der Stadt Saltillo für ein deutsches Dienstleistungsunternehmen arbeitet. "Doch Magda wurde höhenkrank." Immerhin hatte er seiner Freundin in dieser Höhe noch den Heiratsantrag gemacht, ehe der Abstieg begann.

Dieses Mal schaffte Magda es bis zum Gipfel. Die aus zwölf Personen bestehende Gesellschaft mit Trauzeugen, Freunden und Standesbeamten war bereits am Mittwoch von Süden her, wo der Schnee erst ab 5.400 Metern liegt, zu der Basishütte in 4.600 Metern Höhe aufgestiegen. Auch dieses Mal litt die Braut unter der Höhenkrankheit. "Sie hatte Kopfschmerzen und musste sich ständig übergeben", sagte Hickethier, nach der glücklichen Rückkehr nach Saltillo.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden