Do, 23. November 2017

,Her mit dem Handy‘

25.01.2009 13:00

Räuber-Duo prügelt auf 15-Jährigen ein

Gnadenlos prügelten zwei Jugendliche beim Bahnhof Mödling auf einen Schüler ein. Die Nachwuchskriminellen hatten es auf das Mobiltelefon des 15-Jährigen abgesehen. Polizisten konnten die beiden Verdächtigen stoppen. Es stellte sich heraus, dass das Duo anscheinend eine ganze Latte an Straftaten auf dem Kerbholz hat.

Am helllichten Tag gingen die beiden Burschen im Alter von 18 und 19 Jahren beim Bahnhof Mödling plötzlich auf den weit unterlegenen 15-Jährigen los. Das Duo trat auch noch auf den geschockten Schüler ein, als er auf dem Boden lag.

„Her mit deinem Handy!“, forderten die Räuber. Das Martyrium des wehrlosen Opfers wurde beendet, weil Kriminalbeamte zufällig während des Coups das ÖBB-Areal kontrollieren wollten.

Beide Verdächtigen konnten noch an Ort und Stelle festgenommen werden. Die Gesetzeshüter nahmen dann auch gleich das Vorleben der gewaltbereiten Gauner unter die Lupe. Es stellte sich heraus, dass die Burschen auch für mehrere Ladendiebstähle in Lebensmittelgeschäften in Frage kommen. Außerdem setzte es mehrere Anzeigen nach dem Suchtgiftgesetz.

Von Lukas Lusetzky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden