Mo, 18. Dezember 2017

Von Pkw erfasst

26.01.2009 12:07

17-Jähriger durchschlägt Windschutzscheibe

Ein 17-jähriger Fußgänger ist Samstagabend in Kematen an der Krems im Bezirk Linz-Land von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die Wucht des Aufpralles war dabei so heftig, dass der Bursch mit seinem Kopf die Windschutzscheibe des Wagens durchschlug.

Der junge Mann wollte gegen 19.00 Uhr gerade die Kremstal-Bundesstraße (B139) überqueren, als der Wagen eines 31-Jährigen ihn erfasste. Der 17-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen vom Notarzt versorgt und in das AKH Linz eingeliefert werden. Laut Auskunft des Krankenhauses besteht bei dem Burschen trotz der schweren Verletzungen keine Lebensgefahr. Ein beim Pkw-Lenker durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Zweiter Unfall mit Fußgänger
Damit ereignete sich in Oberösterreich innerhalb von zwei Tagen schon der zweite schwere Verkehrsunfall mit Fußgängern. Bereits am Freitagabend ist ein 51-jähriger Schlosser in Laakirchen im Bezirk Gmunden am Schutzweg von einem Auto erfasst und an den Straßenrand geschleudert worden. Der Schlosser wurde erheblich verletzt in das LKH Gmunden gebracht. Laut Aussage des Unfalllenkers gegenüber der Polizei habe er den Fußgänger aufgrund dunkler Kleidung nicht sehen können. Außerdem hätte die regennasse Fahrbahn gespiegelt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden