Sa, 16. Dezember 2017

Einsamer Prinz

26.01.2009 14:56

Darum haben sich Harry und Chelsy getrennt

Prinz Harry und seine langjährige Freundin Chelsy Davy gehen seit dem Wochenende wieder einmal getrennte Wege - doch diesmal scheint der Bruch permanent zu sein. Neben den offiziellen Trennungsgründen (Harry: "Ich will mich auf meine Pilotenkarriere konzentrieren") sickerten aber bereits erste Details zur Trennung durch, die doch ein etwas anderes Bild zeichnen. Ein Grund für das Aus könnte dabei auch ein 22-jähriger "Krokodiljäger" aus Australien sein, der sich offenbar nicht nur auf die Jagd nach Reptilien spezialisiert hat.

Offizielle Begründungen für die Trennung von Prinz Harry und Chelsy sind die unterschiedlichen Lebenspläne. Während Harry sich nach der Erfahrung in Afghanistan ganz einer militärischen Laufbahn verschreiben und eine 14-monatige Ausbildung zum Hubschrauberpiloten absolvieren will, soll die fleißige Chelsy so schnell wie möglich ihr Jus-Studium in Leeds hinter sich bringen wollen.

Kein Trennungsschmerz bei Chelsy?
Doch hinter den Kulissen machen längst ganz andere Gerüchte die Runde: Der Abschiedsschmerz der blonden Chelsy scheint sich demnach doch sehr in Grenzen zu halten, immerhin stellte sie bereits am Wochenende in einem Internetforum fest, dass sie nun wieder Single sei und sich auf die Suche nach einem neuen "Traumprinzen" mache. Dabei scheint der umtriebigen Schönen die Treue zu Harry auch in der Vergangenheit nicht immer so wichtig gewesen zu sein.

In den Fängen des "Krokodiljägers"
Wie die britische Zeitung "The Sun" am Montag berichtete, scheint Chelsy in der Zeit von Prinz Harrys Afghanistan-Aufenthalt in die Fänge eines echten australischen "Krokodiljägers" geraten zu sein. Der 22-jährige Jabu Kirkland scheint dabei der heißen Blondine sehr nahe gekommen zu sein, auch wenn der offizielle Status ihrer Beziehung der einer "sehr tiefen Freundschaft" sei. Aber Bekannte der beiden gaben zu, dass "zwischen den beiden die Chemie stimmt". Ob der Schönling allerdings mit der reibungslosen Trennung von Prinz Harry zu tun habe, konnte bisher noch nicht bestätigt werden.  

Trennung auf Raten
Harry und Chelsy hatten sich 2004 kennengelernt und Ende 2007 schon einmal getrennt. Damals waren unter anderem Harrys Party-Exzesse schuld gewesen. Der Prinz war wiederholt von Paparazzi abgelichtet worden, als er zu später Stunde Nachtclubs verließ – zumeist augenscheinlich alkoholisiert. Zudem hatte er einmal vergessen, sie vom Flughafen abzuholen und ihre Geburtstagsfeier für das Finale der englischen Mannschaft bei der Rugby-Weltmeisterschaft sausen lassen.

Briten wünschen sich royale Hochzeit
Mit Chelsy, die in Simbabwe als Tochter eines reichen Safari-Unternehmers geboren wurde und derzeit in Leeds Jura studiert, führte Harry seine erste ernsthafte Beziehung. Die Trennung ist auch eine Enttäuschung für alle Monarchie-Fans, die sich sehnlich eine Hochzeit im britischen Königshaus wünschen. Zwar drehen sich die Verlobungsgerüchte viel mehr um Harrys Bruder William (26) und dessen Freundin Kate Middleton (27), doch auch Harrys Beziehung mit der attraktiven Blondine war aufmerksam verfolgt worden. Das Büro des Prinzen im St. James's Palast wollte die Medienberichte am Samstagabend nicht kommentieren.

Der Prinz, der Dritte in der britischen Thronfolge, hatte erst vor Kurzem eine Ausbildung als Hubschrauberpilot begonnen. Zuletzt sorgte er vor zwei Wochen für Aufregung, als herauskam, dass er beim Militär einen Kameraden aus Pakistan abwertend als "Paki" bezeichnet hatte. (Mehr dazu findest du in der Infobox.)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden