Mo, 23. Oktober 2017

WM-Held von 1954

24.01.2009 19:19

Vienna-Legende Karl Koller ist tot

Karl Koller, einer der ganz Großen des heimischen Fußballsports, ist am Samstag 79-jährig verstorben. Der 86-fache Internationale (5 Tore) erlag wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag den Folgen einer Alzheimer-Erkrankung. Koller bildete in den 50er und 60er Jahren gemeinsam mit Gerhard Hanappi und Ernst Ocwirk eine legendäre Läuferreihe in der Nationalmannschaft.

In der ewigen Einsatzliste der ÖFB-Nationalmannschaft liegt Koller auf Platz vier hinter Andreas Herzog (103 Spiele), Anton Polster (95) und Gerhard Hanappi (93). Als 20-Jähriger wechselte der Niederösterreicher vom ASK Blumau zur Vienna, bei der er seine gesamte restliche Karriere verbrachte. Für die Döblinger bestritt Koller 836 Spiele, in denen er 101 Tore erzielte. 1955 holte er mit seinem Lebensclub den Meistertitel, 2004 wurde er zum besten Vienna-Spieler aller Zeiten gewählt.

Gewinn der WM-Bronzemedaille 1954
Sein Teamdebüt feierte der harte, aber stets faire Mittelläufer mit einem 2:0-Sieg am 23. März 1952 in Wien gegen Belgien, der Abschied war mit dem 0:3 am 5. September 1965 in einem WM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn weniger glorreich. Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der WM-Bronzemedaille 1954 mit dem "Wundnerteam", wobei das 7:5 im Viertelfinale gegen die Schweiz in Lausanne nach einem 0:3-Rückstand einen besonderen Stellenwert hat.

"Er war ein großartiger Fußballer, hat nur für den Fußball gelebt und war immer korrekt und anständig", sagte Kollers ehemaliger Nationalmannschaftskollege Alfred Körner am Samstag. "Vielleicht war es sogar eine Erlösung für ihn, weil er ja in den letzten Jahren schon sehr krank war." Koller kam mit der WM-Endrunde 1958 in Schweden auf insgesamt acht WM-Spiele. Die Decker-Ära mit u.a. Siegen gegen Spanien, Italien, UdSSR (in Wien und Moskau), England, Ungarn zählte auch zu den liebsten Erinnerungen Kollers, der nach dem Ende seiner Karriere viele Jahre lang in Blumau ein Gasthaus führte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).