Di, 17. Oktober 2017

Dreister Coup

25.01.2009 14:02

Trickgauner erbeuten 25.000 Euro teure Nobeluhr

Dreiste Trickgauner haben auf der Linzer Landstraße zugeschlagen: Das Trio erbeutete aus einem Juweliergeschäft eine sündteure "Rolex"-Uhr im Wert von 25.000. Die Täter hatten die Verkäuferin abgelenkt, beim Geldholen von der Bank die Uhr mitgehen lassen.
Nachmittags betrat der Mann mit seinen beiden Begleiterinnen das Geschäft. Dort ließ er sich eine noble "Rolex" zeigen. Der Preis schreckte ihn nicht ab, dennoch ließ er sich auch noch andere, billigere Zeitmesser präsentieren: "Für den täglichen Gebrauch". Nebenbei holte der Ganove ein Bündel Geldscheine hervor, zeigte sie demonstrativ.

Uhren hin und her geschoben
Schließlich ließ er sich die Uhren verpacken. Wobei das Trio immer wieder die Uhren am Verkaufspult hin und her schob. Plötzlich verließ die kriminelle Bande das Geschäft. Begründung: Man wolle etwas Geld von der Bank holen. Doch die drei kehrten nicht wieder - die teure "Rolex" war aber mit ihnen verschwunden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden