Mo, 18. Dezember 2017

Zu große Klappe

27.01.2009 12:42

Trotzkopf Larissa beleidigt die Jury

Trotzkopf Larissa hat bei der dritten Folge von „Austria’s Next Topmodel“ für einen Eklat gesorgt. Nicht nur, dass sie wieder durch Streitereien mit Erzfeindin Tamara schlecht auffiel, bezichtigte sie diesmal sogar die Jury und die Fotografen der Inkompetenz. Schöneres gibt es von Tamara zu vermelden: Zwischen ihr und Rapid-Star Stefan Maierhofer soll es heftig knistern. Maierhofer war als Gastjuror und Model-Fitnesstrainer in der Sendung.

Was in Folge drei passiert ist? Wir verraten es dir! Die Mädchen müssen mehrere „Challenges“ bewältigen: Zuerst steht ein Fotoshooting für die so genannte „Stylebible“ für den nächsten Life Ball auf dem Programm. Die Mädchen müssen in aufwändigen Kostümen als Seepferdchen, Wassernixen oder Anemonen vor die Kamera von Starfotograf Andreas Bitesnich. Dann geht’s weiter nach Vorarlberg.

007 lässt grüßen
In Bregenz im Festspielhaus werden die hübschen Modelanwärterinnen einem Stunttraining unterzogen und müssen im Anschluss wie James Bond eine Verfolgungsjagd inklusive Stunt-Rolle über einen Tisch im Restaurant nachstellen. Kim versagt dabei vollkommen und bricht in Tränen aus. Für die Siegerin Constanzie gibt es als Belohnung ein „Meet & Greet“ mit Kid Rock, zu dem sie Tamara, Julia und - nach Intervention von Boris Entrup - auch Kim mitnimmt.

Nach Südafrika mit Armin Assinger
Nächste Station der Mädels: Ischgl in Tirol. Dort muss der Marketingleiter von Hervis bei einem Rollenspiel überzeugt werden, eines der Mädchen für einen Werbespot zu buchen. Und des geht wirklich um einen tollen Preis: Die Gewinnerin wird das neue Gesicht der Hervis-Frühjahrskampagne und fliegt nach Südafrika, um dort gemeinsam mit Armin Assinger einen Werbespot aufzunehmen. Gewonnen hat Julia!

Eklat in der Entscheidungsshow
Zum Eklat kommt es dann bei der Entscheidung: Die Jury lässt die Mädchen in Skianzügen, mit Skiern und Snowboards in Händen, über den Catwalk laufen. Besonders Larissa prahlt gleich: “Mir gefällt die Aufgabe. Ich werde das schon machen.“

Doch sie kann nicht überzeugen, ihr Auftritt ist katastrophal überkandidelt und die Jury reagiert dementsprechend. Lena Gercke verpasst ihr sofort die erste verbale Ohrfeige: „Dein Catwalk war ja mehr eine Pose.“ Larissas aggressiv-trotzige Reaktion: „Mit diesem Gewand bin ich meines Erachtens echt gut gegangen!“

Modeltrainer Alamande klärt den Sturkopf aus Kärnten dann auf: „Du redest zu viel. Du musst aufhören zu reden und mehr zu machen. Nur das, was du machen musst. Nicht mehr.“

Die Sache ist wirklich ernst. Alamande: „Deine Fortschritte sind durchschnittlich.“ Larissas flippt später backstage über diese Worte total aus: „He, Durchschnitt. Entschuldigung, aber zum Durchschnitt zähl ich mich nicht! Entweder ich bin über dem Durchschnitt oder ich bin gar nichts!“

Dann wendet sich die Jury dem entscheidenden Foto des Tages, entstanden bei einem Schnee-Fotoshooting mit Hunden in Ischgl, zu. Larissas Foto ist gründlich daneben gegangen. Larissa platzt gleich damit heraus, dass sie es für Absicht hält, dass von ihr ein schlechtes Foto ausgewählt wurde und unterstellt der Jury damit, sich nicht auszukennen, was gar nicht gut ankommt. Backstage legt sie noch ein Schäuferl Zunder nach und schimpft in die Kamera: „Das sie so eins nehmen, wo ich ausschaue wie eine graue Maus. Und vorne die Huskies. Da ist wirklich der Fotograf schuld.“

Liebesgeknister bei Tamara
Die Kritik macht natürlich auch vor den anderen Mädchen nicht Halt. Aber so heftig wie bei Larissa fällt es bei keiner aus: Kordula fehlte die Energie, Birgit hatte kein gutes Foto und Victoria fehlte der Ausdruck.

Der Academy Award für „Bestes Weinen in einer Modelshow“ geht diesmal übrigens an Kim. Die Rothaarige nimmt sich die Kritik an ihrer Catwalk-Leistung so zu Herzen, dass sie schon wieder in Tränen ausbricht.

Ganz anders ergeht es diesmal Larissas Erzfeindin Tamara. Sie wird von der Jury für ihre Leistungen nicht nur sehr gelobt, Rapid-Spieler Stefan Maierhofer, der die Mädchen einen Nachmittag lang trainiert hat, scheint sich heftig in die Wienerin verschaut zu haben. Als sie sich nach ihrem Walk vor der Jury aufbaut, springt der Gastjuror plötzlich auf und umarmt Tamara. Haben wir da womöglich die künftige österreichische Version von David und Victoria Beckham zu Gesicht bekommen? Schon möglich. Denn auch Doris Golpaschin kündigte in der Vorschau für ihre VIP-Lounge an, dass es zwischen den beiden heftig knistern dürfte.

Leider macht das die Vorwürfe, Tamaras Teilnahme an der Show sei Schiebung, nicht ganz wett. Vorige Woche (siehe Infobox) war bekannt geworden, dass ausgerechnet die Geschäftsführerin der Zeitschrift „miss“, die zu den Hauptsponsoren der Show gehört, die Mutter der 18-Jährigen ist. (Mehr dazu in der Infobox.)

Welche Kandidatinnen noch dabei sind und die ersten beiden Folgen zum Nachlesen findest du in der Infobox!

Gewinnerin macht bei "GNTM" mit
Der Gewinnerin - das große Finale steigt am 5. Februar - winkt ein Vertrag von Wiener Models, ein Cover der Zeitschrift "miss" und sie wird das neue Gesicht der Swarovsky-Crystallized-Kampagne. Zudem ist die Siegerin bei den 20 Finalistinnen von "Germany's Next Topmodel" mit dabei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden