Mi, 18. Oktober 2017

Mama-Ersatz

23.01.2009 11:19

„Tahina“ klammert sich an Teddy-„Mutter“

Mit seinen haselnussbraunen Augen, dem weißen Haarschopf und dem kleinen schwarzen Gesicht ist Lemuren-Baby "Tahina" der ganze Stolz des Besancon-Zoos in Frankreich - zu Recht, denn das Tierchen ist nicht nur herzig anzusehen, sondern weltweit eines von nur 17 Propithecus coronatis in Gefangenschaft. Und die Tierpfleger haben auch gleich einen passenden Mutterersatz für Tahina gefunden - einen Teddybären.

Tahina wird im Zoo rund um die Uhr von Veterinärmedizinern betreut und per Pinzette gefüttert. In der Wildnis würde das Baby ständig an seine Mutter geklammert sein, weshalb es nun einen Teddy zur Seite gestellt bekam. Das Stofftier soll dem Äffchen Nähe und Wärme vermitteln - und Tahina scheint sich bei dem großen Freund auch tatsächlich wohl zu fühlen.

Nur auf Madagaskar und den Komoren beheimatet
Lemuren sind die kleinste Gruppe von Primaten und kommen ausschließlich auf Madagaskar und den Komoren vor. Am afrikanischen Festland wurden sie bereits vor Jahrhunderten von größeren und aggressiveren Primaten verdrängt.

Natürlicher Lebensraum wird vom Menschen zerstört
Doch auch in Madagaskar sind Lemuren mittlerweile vom Aussterben bedroht, da ihr natürlicher Lebensraum vom Menschen immer mehr zerstört wird. Diesbezüglich Hoffnung gibt das Faktum, dass in Gefangenschaft aufgezogene Lemuren wieder erfolgreich in ihrer Heimat ausgesetzt werden konnten, ohne anderen Tieren, Krankheiten oder der größten Gefahr - dem Menschen - zum Opfer zu fallen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).