Di, 16. Jänner 2018

Chaos am Rasen

23.01.2009 11:17

Referee verbannt lästigen Vogel aus Stadion

In England sorgt derzeit ein bizarrer Vorfall für allgemeine Erheiterung: Ein Fußballspiel in der sechsten Liga drohte im Chaos zu versinken, weil ein Papagei auf den Rängen ständig die Pfiffe des Schiedsrichters imitierte und damit für ein heilloses Durcheinander auf dem Platz sorgte...

Schiedsrichter Gary Bailey schilderte der Tageszeitung "Daily Mirror", wie die ganze Misere ihren Lauf nahm. "So was ist mir noch nie untergekommen. Diese Frau enthüllte auf der Tribüne plötzlich einen Käfig mit einem großen grünen Papagei", gab sich der Referee noch immer etwas verblüfft. "Jedesmal wenn ich in meine Trillerpfeife benutzte, ahmte der Vogel ihren Klang exakt nach. Die Spieler kannten sich überhaupt nicht mehr aus und blieben immer wieder mitten im Match stehen." Bailey zog schließlich entnervt die Notbremse und verbannte Frau und Vogel aus dem Stadion.

Team auch mit "Pretty Boy!"-Rufen angefeuert
Irene Kerrigan, die exzentrische Besitzerin von Papagei "Me-Tu" lässt sich durch den Verweis jedoch nicht abschrecken und will weiterhin die Spiele ihres Lieblingsklubs Hertford Heath besuchen - mit "Me-Tu". Sie macht geltend, dass der Vogel - abgesehen vom Imitieren der Pfeife - die Spieler ihres Teams auch mit "Pretty Boy!"-Rufen anfeuerte. "Er liebt den Fußball und deswegen werde ich ihn auch wieder mitbringen", zeigte sich die 66-Jährige resolut. Der Mannschaft würde ein wenig mehr Unterstützung auch gar nicht schaden - sie unterlag dem Rivalen Hatfield Town mit 2:5.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden