Fr, 20. Oktober 2017

Entnervte Kunden

21.01.2009 13:10

Rauchverbot fegt Lokale in Wr. Neustadt leer

Leere Sessel, freie Tische, entnervte Kunden und Kellner: Beim Lokalaugenschein im Einkaufszentrum Fischapark in Wiener Neustadt zeigt sich, dass das jetzt geltende Rauchverbot vor allem für eines sorgt: weniger Gäste und ausbleibende Stammkunden...

"Ich beschäftige 27 Mitarbeiter. Doch wenn das Geschäft so weiterläuft, muss ich mich wohl von einigen Angestellten trennen. Auch wenn mir das selbst sehr leid tut", erklärt Christine Radits. Die Unternehmerin führt im Einkaufszentrum Fischapark zwei Kaffeehäuser. Wie auch bei den anderen Lokalen in dem hallenartigen Bau gilt hier seit 1. Jänner absolutes Rauchverbot. Denn eine - so fordert es das Gesetz - "bauliche Trennung" ist nicht machbar.

70 Prozent weniger Gäste
"Ich bin seit zehn Jahren Kellnerin. So wie jetzt war es aber noch nie. Der Geschäftsrückgang beträgt manchmal bis zu 70 Prozent. Die Leute weichen einfach dorthin aus, wo man rauchen kann", erklärt Karin Gunzinam. Natürlich ist auch das Trinkgeld für die 41-Jährige magerer geworden.

"Kaffee und Zigaretten gehören irgendwie zusammen"
Der Pilot Christian Terler (32) aus Bruck an der Leitha unterscheidet genau: "Klar, im Restaurant sollte es Nichtrauchersitze geben. Aber im Kaffeehaus muss doch auch Platz dafür sein, ein Getränk, eine Zeitung und eine Zigarette zu genießen." Ähnlich sieht es auch der 49-jährige ÖBB-Mitarbeiter Robert Krajnik aus Wiener Neustadt: "Ich rauche praktisch mein ganzes Leben. Und meiner Ansicht nach gehören Kaffee und Zigarette irgendwie zusammen. Ich besuche seit Anfang Jänner deshalb eben nur noch Raucherlokale."

Von Lukas Lusetzky und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).