Di, 17. Oktober 2017

Bahn wird schneller

20.01.2009 15:58

Verspätungen, damit die Bahn schneller wird

Schnellere Züge, kürzere Fahrzeiten: Die ÖBB bringen für den Ausbau und die Verbesserung ihrer Schieneninfrastruktur in Oberösterreich 650 Millionen Euro auf Schiene. Wegen der umfangreichen Bauarbeiten müssen Pendler und Reisende ab April auf einigen stark frequentierten Streckenabschnitten Verspätungen einplanen.

"Wir werden alles Menschenmögliche unternehmen, damit die Schmerzgrenze bei unseren Bahnkunden nicht getroffen wird", verspricht ÖBB-Personen-Regionalmanager Dipl.-Ing. Robert Struger. Was auch der für das Bauprogramm zuständige ÖBB-Masterplaner Dipl.-Ing. Horst Eibl bekräftigt: "Doch Auswirkungen und Einschränkungen im Bahnbetrieb sind da und dort natürlich unvermeidbar."

Totalsperren notwendig
Auch Totalsperren von Streckenabschnitten stehen am Fahrplan. Auf der Summerauerbahn (4.900 Pendler täglich) und auf der Pyhrnbahn (Bereich Wartberg - Nußbach) muss im April, auf der Mühlkreisbahn (5.200 Reisende täglich) im Juli und auf der Donauuferbahn (3.500 Fahrgäste) ab Grein in Richtung Donau abwärts von Oktober bis Dezember ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Zehn Minuten Verspätung
Zehn Minuten Verspätung planen die ÖBB im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Westbahn im Raum Linz und Vöcklabruck ein, ebenso ab April auf der täglich von 11.500 Fahrgästen genutzten Strecke Wels - Passau. Die ÖBB, die in Oberösterreich im Vorjahr ein stolzes Fahrgast-Plus von 19 Prozent einfuhren, wollen mit Info-Kampagnen um Verständnis werben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden