So, 19. November 2017

Geduldsprobe

21.01.2009 10:21

ÖBB-Pannenserie stoppt Züge - Pendler verärgert

Schnellbahn nach Unter-Purkersdorf - Ausfall! Linie nach Mistelbach - Ausfall! Intercity nach Salzburg fährt 25 Minuten verspätet! Solche Durchsagen sorgten in den vergangenen Tagen für Frust in heimischen ÖBB-Stationen. Eine Serie von Pannen legte etliche Bahnverbindungen lahm. Aufgrund defekter Loks mussten Pendler lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Der Ärger war groß.
"Schäden an Triebwagen können oft nicht vor Ort behoben werden", sagt Christopher Seif. Bis eine Ersatzlokomotive herangeschafft ist, dauert es mitunter. Der ÖBB-Sprecher: "Da kann es passieren, dass Fahrten gestrichen werden müssen." Genau das ist zum Ärger vieler Pendler auf Schnellbahnlinien Richtung Westen und Norden geschehen. "Wenn man abends bei der Heimfahrt noch lange warten muss, ist das doppelt bitter", klagt ein Betroffener.

Nicht nur Pannen, auch die neuen Fahrpläne sorgen weiterhin für Wirbel - die Proteste der Pendler auf vielen Strecken reißen nicht ab. Für 26. Jänner sind neuerliche Gespräche über Verbesserungen angekündigt.

Von Christoph Weisgram

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden