Mo, 11. Dezember 2017

Klare Absage

19.01.2009 10:34

Pröll lehnt Umbau der B 37 in Autobahn ab

"Die vielen Pendler aus dem Waldviertel sollen nicht auch noch mit einer Maut belastet werden!" Eine klare Absage erteilt Landeshauptmann Erwin Pröll Forderungen nach dem Ausbau der B 37 zur Autobahn. Stattdessen wird nun auf der Strecke von Krems in Richtung Gföhl mit gezielten Maßnahmen die Sicherheit erhöht.

Die Zahl der Unfälle auf der B 37 liegt zwar bereits deutlich unter dem Landesschnitt. Doch vor allem die landwirtschaftlichen Fahrzeuge sorgen oft für Gefahr. "Dadurch kommt es zu riskanten Überholmanövern", weiß Pröll.

Dass die Strecke - wie von anderen Parteien gefordert - zur Autobahn werden soll, lehnt der Landeschef jedoch ab. Pröll: "Das würde Mautpflicht bedeuten. Und das will ich Pendlern nicht zumuten." Stattdessen setzt er auf zusätzliche Ausweichbuchten und Güterwege entlang der B37. Baubeginn: Herbst 2009!

Von Christoph Weisgram

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden