Do, 14. Dezember 2017

Ehepaar stirbt

19.01.2009 10:43

Mopedauto-Unfall fordert zwei Tote

Unfalltragödie in Perg: Beim Einbiegen in die B 3 krachte ein Mopedauto gegen einen Pkw, der 75-jährige Lenker des Leichtkraftfahrzeugs und seine Ehefrau wurden im Wrack eingeklemmt und dürften auf der Stelle tot gewesen sein. Wohin die beiden Insassen unterwegs waren, konnte vorerst nicht geklärt werden.

Die folgenschwere Karambolage passierte am Sonntag um 13.35 Uhr: Franz P. und seine 79-jährige Ehefrau Christine bogen im vierrädrigen Mopedauto vom Perger Zubringer in die B 3 ein - vermutlich, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw des 60-jährigen Josef W. aus St. Georgen/Gusen.

Wagen völlig zertrümmert
Den Einsatzkräften bot sich ein schrecklicher Anblick: Das kleine Auto völlig zertrümmert, für die beiden im Wrack eingeklemmten Pensionisten gab es keine Rettung mehr. Die B 3 musste während der Bergearbeiten zweieinhalb Stunden lang gesperrt werden.

Unfall in Esternberg geht glimpflich aus
Bei einem weiteren Verkehrsunfall in Esternberg wurden zwei junge Männer (20 und 21 Jahre alt) verletzt, die Airbags hatten Schlimmeres verhindert: Der Lenker war in seinem Heimatort mit seinem VW Golf links von der Straße abgekommen und frontal gegen ein Haus gekracht.

Crash in Hargelsberg wegen Reh
Eine Frau und ihre achtjährige Tochter mussten nach einem Autounfall in Hargelsberg ins Spital eingeliefert werden: Die Lenkerin hatte wegen eines über die Fahrbahn laufenden Rehs das Steuer verrissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden