Mo, 20. November 2017

Parkplatz-Not

17.01.2009 10:43

Problemzonen sind Bahnhöfe und Hauptplätze

Krems hat es geschafft. Nachdem Autofahrer allerorts über Platzmangel stöhnen, stehen in der Wachaustadt die Parkhäuser in Kasern- und Ringstraße leer. Über die Ursachen herrscht derzeit Rätselraten. Die Gemeinde, die erst mit Jahresbeginn den Betrieb übernommen hat, senkt deshalb jetzt drastisch die Tarife.

Ein Euro für vier, zwei Euro für zwölf Stunden - mit diesen Preisen will die Stadt ihre Autofahrer in die neu übernommenen Parkdecks locken. "Vermutlich haben sich die günstigen Tarife noch nicht herumgesprochen", heißt es dazu aus dem Rathaus. Und: Von 19 bis 7 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen parkt man sogar gratis.

Zustände, von denen die Lenker in anderen Städten nur träumen können. In Tulln etwa kritisiert die SPÖ, dass zu wenige Plätze für die Dauerparker vorhanden sind. "Tiefgaragen werden errichtet, der gesamte Hauptplatz unterkellert. Aber das Angebot zielt nur auf Kunden ab, die ihr Auto höchstens ein bis zwei Stunden abstellen wollen", beklagt SP-Vizebürgermeister Rudolf Doppler entnervt.

In Wiener Neustadt will man dem Platzmangel mit einem neuen Parkdeck in der Haidbrunngasse gegensteuern. ÖBB, Bund und Stadt investieren hier knapp 17 Millionen Euro.

Auch beim Hauptbahnhof in St. Pölten, der derzeit groß umgebaut wird, müssen neue Stellplätze für Pkw und Zweiräder her. Entsprechende Entwürfe seien bereits in Planung, heißt es.

Von Thomas H. Lauber

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden