Mo, 18. Dezember 2017

Ende der Schultafel

16.01.2009 10:33

Tafel und Kreide durch Whiteboards ersetzt

Das Ende der klassischen Schultafel mit Kreide ist am Donnerstag im norddeutschen Hamburg offiziell eingeläutet worden. Das humanistische Wilhelm-Gymnasium wurde als erste Schule komplett mit elektronischen Tafeln, sogenannten interaktiven Whiteboards, ausgestattet.

Die Whiteboards bieten im Gegensatz zur klassischen Schultafel vielfältige mediale Nutzungsmöglichkeiten. Die Schreibflächen sind an einen Computer und einen Projektor angeschlossen und lassen sich wie ein Touchscreen benutzen. Außerdem sind sie direkt mit dem Internet verbunden.

Bis spätestens 2011 will die Hansestadt 357 allgemeinbildende Schulen mit Whiteboards ausstatten, wie eine Sprecherin der Schulbehörde der AP sagte. Damit nehme die Stadt eine bundesweite Führungsposition ein. Hamburg hat für die Einrichtung 5,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden