Mo, 20. November 2017

Erpresser-Drama

16.01.2009 17:33

Frau schickt flüchtigem Erpresser Geld nach

Ein Erpresser hatte in Kremsmünster sein 19-jähriges Opfer derart eingeschüchtert, dass es Kredite aufnahm, um zahlen zu können - und dem bereits geflüchteten Täter sogar noch Geld nachschickte. Als die völlig eingeschüchterte Frau nun doch Anzeige erstattete, schnappten Zielfahnder den Verdächtigen in Ungarn.

"Wenn du nicht zahlst, tu ich dir was an", bedrohte ein 27-jähriger türkischstämmiger Österreicher in Kremsmünster eine 19-jährige Frau. Und setzte sie psychisch derart unter Druck, dass sie auf die Erpressung einstieg. "Das Opfer nahm sogar Kredite auf, stürzte sich in Schulden, um bezahlen zu können - insgesamt etwa 10.000 Euro", berichtet ein Ermittler.

Dann ließ der Verdächtige seine Frau und zwei Kinder im Stich, floh mit einer Freundin nach Ungarn. Das verängstigte Opfer überwies dem Erpresser sogar noch 3.000 Euro.

Erpresser in Ungarn verhaftet
Dann traute sich die junge Frau endlich doch, Anzeige zu erstatten. Zielfahnder des oberösterreichischen Landeskriminalamtes forschten den Erpresser am Dienstag in Budapest aus, wo ihn ungarische Polizisten verhafteten.

von Johann Haginer, OÖ-Krone

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden