So, 19. November 2017

Tödlicher Autounfall

15.01.2009 17:29

Ehepaar nach Kollision mit Oberösterreicher tot

Ein Salzburger Ehepaar ist am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall im Pongau nach der Kollision mit dem Pkw eines Oberösterreichers ums Leben gekommen. Der Enkelsohn des Ehepaares und der Oberösterreicher wurden verletzt. Der tödlich verunglückte Lenker (63) aus Salzburg war mit seinem Pkw aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrbahn gekommen. Der Oberösterreicher wollte dem schleudernden Pkw noch ausweichen, hatte aber keine Chance...

Der 55-jährige Oberösterreicher versuchte nach rechts auf die Lärmschutzböschung auszuweichen, der Zusammenstoß war jedoch unvermeidbar.

Ehepaar ohne Überlebenschance
Der 63-jährige Salzburger und dessen 64-jährige Ehefrau wurden im Wagen eingeklemmt und mussten mit der Bergeschere geborgen werden. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Ihr Mann wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Zell am See geflogen werden, wo er kurze Zeit später starb.

Oberösterreicher leicht verletzt
Der 17-jährige Enkelsohn des tödlich verunglückten Ehepaares - er musste ebenfalls mit der Bergeschere geborgen werden - wurde in das Unfallkrankenhaus Schwarzach eingeliefert. Der 55-jährige Oberösterreicher wurde leicht verletzt und zur Beobachtung im selben Spital stationär aufgenommen.

Die Feuerwehr war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz, das Rote Kreuz mit drei Notärzten, zehn Helfern, einem Hubschrauber und fünf Fahrzeugen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden