So, 21. Jänner 2018

"Ist stets zur Stelle"

15.01.2009 15:58

Nickende Topfpflanzen für einsame Japaner

Einsame Japaner können sich jetzt einen kleinen Freund als Gesellschafter ins Büro oder ins Eigenheim stellen: Eine Firma hat künstliche Topfpflanzen auf den Markt gebracht, die auf menschliche Stimmen reagieren. Die Spielzeuge namens Pekoppa sehen aus wie gerade gekeimte Pflanzen im Blumentopf und bewegen ihre Blätter oder neigen ihr Stämmchen, wenn man mit ihnen spricht.

Seit der Markteinführung vor drei Monaten gingen bereits 50.000 Stück über den Ladentisch, wie Sega-Toys-Unternehmenssprecherin Minako Sakanoe sagte.

Die Pflänzchen seien ein tolles "Kommunikationswerkzeug" für Jung und Alt: "Wenn man keine Untergebenen hat, die man anschnauzen kann, oder keine Kinder, mit denen man reden kann, ist Pekoppa stets zur Stelle und nickt sanft."

Pekoppa heißt auf japanisch wörtlich nickendes Blatt, die Spielzeuge kosten umgerechnet etwa 20 Euro. Anfang Juni soll eine Blumen-Version namens Hanappa auf den Markt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden