Mo, 20. November 2017

Flucht beendet

15.01.2009 14:06

Mutmaßlicher Betrüger nach 23 Jahren gefasst

23 Jahre lang hat Oberösterreichs Polizei nach einem mutmaßlichen Betrüger (81) gefahndet! Er soll als Blumenhändler einen Schaden von knapp 6,5 Millionen Euro angerichtet haben. Endlich konnte er gefasst werden.

Gegen den 81-jährigen ehemaligen Blumenhändler und Wirtschaftstreuhänder lag ein Haftbefehl wegen schweren Betruges, betrügerischer Krida, grob fahrlässiger Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen und Abgabenhinterziehung vor.

Der gebürtige Niederländer soll in den Jahren 1984 und 1985 als Geschäftsführer einer Blumengroßhandelsfirma, in- und ausländische Blumenlieferanten, Speditionsfirmen und mehrere Gläubiger geschädigt haben. Gesamtschadensumme: knapp 6,5 Millionen Euro, damals sollen es 89 Millionen Schilling gewesen sein.

Mit Familie untergetaucht
Als ihm der Boden zu heiß wurde, tauchte der Verdächtige mit seiner Familie unter. Er verbrachte die vergangenen Jahre in den Wintermonaten in seinem Haus in Bali und den Rest des Jahres in den Niederlanden.

Lebensabend in Oberösterreich
Zuletzt gab er seinen Wohnsitz dort auf und wollte mit seiner österreichischen Ehefrau in eine betreute Wohnanlage in Oberösterreich einziehen, um seinen Lebensabend dort und in Bali zu verbringen.

Kurz vor Bali-Abreise gestoppt
Beim Zwischendeponieren seiner niederländischen Möbel hat ihn die oberösterreichische Polizei jedoch geschnappt - kurz bevor er wieder nach Bali reisen wollte.

Bis zur Verhandlung auf freiem Fuß?
Der 81-Jährige wurde dem zuständigen Richter vorgeführt. Er wird wegen seines Gesundheitszustandes bis zur Anberaumung der Hauptverhandlung voraussichtlich auf freien Fuß gesetzt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden