Do, 14. Dezember 2017

Schleim und Zwiebel

15.01.2009 10:52

Londoner testen Oliver Twists "Horror-Gericht"

Die Zeiten sind hart im finanzkrisengeplagten London, und so hat ein besonders preiswertes Gericht sein Comeback gefeiert: Haferschleim, jener farb- und weitgehend geschmacklose Brei, den Charles Dickens' kleiner Romanheld Oliver Twist einst weltbekannt gemacht hat. Mitglieder der Königlichen Gesellschaft für Chemie hatten den 1838 erschienen Roman "Oliver Twist" und historische Quellen gründlich nach den Zutaten durchforstet, bevor sie den Haferbrei am Dienstag in der britischen Hauptstadt an hungrige, neugierige oder mutige Testpersonen aus aller Welt verteilten.

Zubereitet und serviert wurde der Haferbrei von einem französischen Koch. "Schmeckt wirklich sehr gut, ein bisschen wie Grütze, aber simpler", sagte die Russin Irina Orlowa der Nachrichtenagentur AFP: "Es hat eine schöne weiche Konsistenz." Sie persönlich bevorzuge allerdings die Variante mit rohen Zwiebeln - diese wurde in Dickens Romanwelt allerdings nur zweimal pro Woche an Oliver Twist und die übrigen Waisenkinder verteilt, ansonsten mussten sie mit einer ungewürzten Version des wässrigen Breis vorliebnehmen.

Auch die New Yorkerin Sharon Weatherlake zeigte sich angetan: "Ich bin überrascht, wie lecker das schmeckt, ich dachte es wäre viel ekliger, geschmacklos und klumpig." Und die Italienerin Anna D'Alessandro fügte hinzu: "Ich könnte das wirklich regelmäßig essen - eine gute Mahlzeit, um den Tag zu beginnen." Wer sparen müsse, dem empfehle sie den Haferschleim.

Haferschleim ist gesund - nur Haferschleim ist tödlich
Die Ernährungsexpertin Leanne Fishwick erläuterte, Haferschleim sei in der Tat ein gesundes Essen - aber nur für Menschen, die es anders als Romanheld Twist nicht ausschließlich essen müssten. "Wer täglich nur drei Pints (knapp anderthalb Liter) Haferschleim äße, würde letzten Endes daran zugrunde gehen", warnte sie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden