Sa, 21. Oktober 2017

ÖVP-Rollentausch

13.01.2009 11:40

Strugl wird Geschäftsführer, Manhal folgt Stelzer

"Man kann eine Wahl nicht quasi im Nebenberuf vorbereiten", sagt ÖVP-Politiker Michael Strugl. Nicht einmal er kann das - daher tritt er die Funktion des Klubobmanns (leihweise) an Thomas Stelzer ab und übernimmt von diesem die Funktion des Landesgeschäftsführers: ein Rollentausch an der ÖVP-Spitze für die Landtagswahl 2009.

"Wichtige Weichenstellungen in der ÖVP" hat Parteichef Landeshauptmann Josef Pühringer am Montag verkündet. Michael Strugl konzentriert sich voll auf seine Rolle als Wahlstratege, übergibt sein Amt als Klubobmann im Landtag an seinen Vertrauten Thomas Stelzer und übernimmt von diesem die Funktion des Landesgeschäftsführers.

Jobrotation
Bisher war das ÖVP-Parteimanagement ja aufgeteilt: Strugl fungierte als Landesparteisekretär, Stelzer als Geschäftsführer. Im Landtag bleibt Jungvater Strugl aber, und er gibt auch nicht den Vorsitz im wichtigen Finanzausschuss ab. Überhaupt bekommt Stelzer den Klubobmann nur leihweise: Strugl hat laut Pühringer die Option, nach der Wahl wieder auf den Sessel des Fraktionschefs zurückzukehren  und Stelzer könnte wieder Geschäftsführer werden, wenn er nicht mit höheren Weihen, etwa in der Landesregierung, bedacht wird.

Auswirkungen auf Linzer Gemeinderat
Eine Frau führt künftig die ÖVP-Fraktion im Linzer Gemeinderat an: Die 31-jährige Elisabeth Manhal folgt Thomas Stelzer nach, der Klubobmann im Landtag wird. Als zentrale Anliegen nannte sie ein kommunales Konjunkturpaket für die Linzer Wirtschaft sowie die Verbesserung der Sicherheitslage in der Stadt.

Manhal will Verbesserung der Integrationspolitik
Die Juristin sitzt bereits seit elf Jahren im Linzer Gemeinderat. Für ihre erste Sitzung als Fraktionsführerin kündigte Manhal einen Vorschlag zur Verbesserung der Integrationspolitik an. Ihre politischen "Steckenpferde" seien darüber hinaus die Themen Stadtgestaltung, Frauenpolitik, Sport, Gesundheit sowie Anliegen der Jugend.

Durch Stelzers Ausscheiden sowie durch den unerwarteten Tod von Gemeinderat Markus Radinger Anfang Jänner mussten außerdem zwei Mandate nachbesetzt werden. Am Montagabend bestimmte der Parteivorstand einstimmig den Landesobmann der Jungen ÖVP, Bernhard Baier, sowie Wolfgang Pfeil zu neuen Gemeinderäten. Stelzers Agenden im Aufsichtsrat der stadteigenen Linz AG übernimmt der Nationalratsabgeordnete Peter Sonnberger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).