Mi, 18. Oktober 2017

Austro-Export

12.01.2009 20:32

Baumann holt neuen Terminator vor die Linse

Der österreichische Starfotograf Manfred Baumann ist derzeit in den USA. Nicht nur, um bei den Golden Globes über den roten Teppich zu flanieren, sondern vor allem, um zu arbeiten. Und so haben Baumann und seine Frau Nelly den Austro-Export Roland Kickinger vor die Linse und zum Muskelspiel gebeten. Denn der gebürtige Österreicher ist bald in seiner bisher größten Rolle zu sehen: an der Seite von Christian Bale als unzerstörbare Kampfmaschine in „Terminator – Salvation“.

Einen waschechten Terminator zu verkörpern, das hatte vor ihm ebenfalls ein Österreicher getan – und zwar kein Geringerer als Arnold Schwarzenegger, gebürtiger Steirer und jetzt Gouverneur von Kalifornien. Den Kickinger übrigens auch schon verkörpert hat. In der TV-Biographie „See Arnold Run“ ist der heute 40-Jährige in die Rolle des Ex-Bodybuilders und Schauspielers geschlüpft. Seine bekannteste Filmrolle – bis zum Casting für den neuen „Terminator“-Teil.

Zuvor hatte Kickinger ein paar Auftritte in TV-Serien wie „Hör mal, wer da hämmert“ (1999), „King of Queens“ (2003) oder „The Closer“ (2006). Zwischen 2000 und 2002 war der 40-Jährige Hauptdarsteller der Fernsehserie „Son of the Beach“, einer Parodie auf „Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu“. Mit „Terminator“ soll jetzt der Durchbruch kommen.

Den brandneuen Trailer zu „Terminator – Die Erlösung“ (ab Mai 2009 im Kino) findest du in der Infobox!

Kickinger und Manfred Baumann hatten viel Spaß am Set des Shootings – und haben gleich ein weiteres vereinbart. Dieses soll für ein Fitnessmagazin und in der Wüste von Las Vegas stattfinden.

Die Bilder vom Shooting findest du ebenfalls in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).