Mo, 11. Dezember 2017

Hofbrand in Naarn

12.01.2009 15:38

Vom Feuerwehrball direkt zum Löscheinsatz

Der Eröffnungswalzer war noch kaum verklungen, schon mussten die meisten Gäste den Feuerwehrball in Mitterkirchen blitzartig verlassen und den Anzug mit der Uniform tauschen: In einem vier Kilometer entfernten Bauernhof war ein Feuer ausgebrochen, das offenbar im Strohlager gelegt worden war. 150.000 Euro Schaden!

Die Feuerwehren Mitterkirchen, Hütting und Langacker hatten Samstagabend ab 20 Uhr zu ihrem Ball ins Gasthaus Häuserer geladen. Doch schon um 21 Uhr wurde die Tanzveranstaltung durch Feueralarm jäh unterbrochen: "Wir sind in Anzügen zum 250 Meter entfernten Zeughaus gelaufen, haben uns blitzartig umgezogen und waren schon auf der Fahrt zum vier Kilometer entfernten Einsatzobjekt", berichtet Mitterkirchens Vize-Feuerwehrchef Andreas Moser.

180 Leute von zehn Wehren
Insgesamt rückten 180 Leute von zehn Wehren zum Hof der Landwirte Josef und Brigitte Bräuer in Holzleiten bei Naarn an. "Ein Drittel des Wirtschaftstraktes ist bereits in Vollbrand gestanden - dort sind lauter Strohballen gelagert", erklärt Christian Schrattenecker von der Feuerwehr Holzleiten. Die eisige Kälte machte den Löschtrupps zu schaffen: Löschwasser verwandelte den Brandplatz in eine Eispiste, es musste mit Salz aufgetaut werden, damit keiner der Helfer ausrutschte und sich verletzte. Nachbarn versorgten die Feuerwehrleute mit heißem Tee.

Nach dem Einsatz zurück zum Ball
Gegen 23 Uhr waren die Flammen gelöscht, das Wohnobjekt gerettet - und viele der Helfer rückten wieder zum Feuerwehrball an. Die Linzer Kriminalisten fanden keine technische Zündquelle und suchen nun einen Brandstifter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden