Mo, 20. November 2017

Drama auf Autobahn

11.01.2009 16:59

Junger Wiener auf A1 von Pkw erfasst und getötet

Dramatische Szenen haben sich in der Nacht zum Sonntag auf der Westautobahn, Höhe Pressbaum (Bezirk Wien-Umgebung), abgespielt. Ein 26-jähriger Wiener wurde nach einem Unfall beim Überqueren der Fahrbahn von einem nachkommenden Pkw erfasst und getötet.

Der 26-Jährige war gegen 1 Uhr früh mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache krachte er mit seinem Fahrzeug gegen die Mittelleitschiene. Der Wiener stieg aus seinem demolierten Fahrzeug und versuchte, die Fahrbahn zu überqueren.

In diesem Moment näherte sich ein 25-Jähriger mit seinem Pkw. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte das Unfallopfer. Der 26-Jährige war auf der Stelle tot. Der 25-jährige, ebenfalls aus Wien stammende Lenker des Pkw wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Krankenhausarzt kracht in Brückengeländer
Bereits am Samstagnachmittag hatten sich im Bezirk Amstetten zwei schwere Verkehrsunfälle ereignet. Bei Hollstein an der Ybbs kam ein 37-jähriger Krankenhausarzt in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn auf das Bankett und rammte 50 Meter weiter ein Brückengeländer.

Der Lenker wurde im schwerst beschädigten Fahrzeug eingeschlossen. Ein Rettungswagen vom Roten Kreuz Hollenstein kam zufällig an der Unfallstelle vorbei und orderte sofort den Notarzthubschrauber. Der 37-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Fünf Verletzte nach Crash vor Geschäftsausfahrt
Gleich fünf Verletzte hatte Stunden zuvor ein Unfall im Stadtgebiet von Amstetten gefordert. Zwei Pkw waren bei der Ausfahrt eines Geschäfts aus bisher unbekannter Ursache zusammengestoßen.

Eine 18-jährige Lenkerin wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Bewusstlose wurde vom eingetroffenen Notarztteam stabilisiert, ehe sie von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten wurde. Weiters verletzt wurden drei Frauen im Alter von 79, 19 und 18 Jahren sowie ein 52-jähriger Mann. Alle Unfallopfer wurden ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert.

Symbolfoto

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden