Mo, 11. Dezember 2017

Bibbern und Frieren

11.01.2009 09:07

Der Winter hat Oberösterreich fest im Griff

Zwei Gesichter hat die andauernde beißende Kälte in Oberösterreich. Wintersportler freuen sich über zugefrorene Seen, weil es im Gegensatz zum Skifahren endlich auch billigere Sportmöglichkeiten gibt, die Spaß machen. Doch die tiefen Temperaturen können auch gefährlich werden. Wer stürzt und nicht mehr aufstehen kann, erleidet schnell Erfrierungen.

Wieder ist es das Mühlviertel, das mit den tiefsten Temperaturen Oberösterreichs zu kämpfen hat. Erneuter Rekordhalter Freistadt brachte es am Samstag auf minus 14,5 Grad - das ist nur 0,1 Grad wärmer als der Kältehöhepunkt am Freitag. Doch die Oberösterreicher jammern nicht, im Gegenteil: Sie strömen warm eingepackt hinaus in die frische Luft. Denn bei strahlendem Sonnenschein hält es nur die ärgsten Stubenhocker drinnen. Überall die gleichen Bilder: Eishockeymatches, Eistockschießern und Eisläufer auf den Seen, die anderen tummelten sich auf den Pisten.

Verkauf im Freien bei minus 10,6 Grad
"Da haben wir schon Schlimmeres überlebt", meint auch die 69-jährige Maria Fürst, die am Südbahnhofmarkt in Linz bei minus 10,6 Grad ihre Waren verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden