Do, 23. November 2017

Tödlich nachlässig

10.01.2009 19:46

Ohne Licht und Helm - Radfahrer getötet

Ein 52-jähriger Radfahrer ist am Freitagabend in Aschach an der Donau im Bezirk Eferding bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw getötet worden. Der Pensionist war unbeleuchtet unterwegs und trug keinen Helm.

Auf einer Kreuzung hatte der Mann aus Feldkirchen an der Donau (Bezirk Urfahr-Umgebung) den Vorrang missachtet. Ein 53-jähriger Autolenker aus Stroheim (Bezirk Eferding) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte den Radfahrer, der ohne Licht und Helm unterwegs war, mit voller Wucht. Der 52-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden