Mi, 18. Oktober 2017

Traktor rammt Bim

10.01.2009 19:41

Tram aus den Schienen gehoben – fünf Verletzte

Ein Schwer- und vier Leichtverletzte, enormer Sachschaden und ein Verkehrschaos - das sind die Folgen eines Straßenbahnunfalls Freitagmittag in Linz-Urfahr: Ein Gartenamt-Mitarbeiter hatte einen mit achtzig Passagieren besetzten Cityrunner gerammt und von den Schienen gedrückt. Die Bim rasierte Masten um.

Der Cityrunner 005 der Linie 1 war kurz nach 11 Uhr von der Universität Richtung Auwiesen unterwegs. Die 40-jährige Bim-Fahrerin war mit der 40 Meter langen Garnitur mit etwa 40 km/h unterwegs, als bei einer Kreuzung auf der Ferdinand-Markl-Straße ein 47-jähriger Mitarbeiter des Linzer Gartenamtes mit einem Traktor samt Anhänger trotz Rotlichts die Gleise überqueren wollte - und die Tram rammte.

Bim aus den Schienen gehoben
Der Cityrunner wurde aus den Schienen gehoben und riss einen Betonmast der Fahrleitung um, ehe er zehn Meter neben den Gleisen zum Stillstand kam. In der Tram wurden vier der achtzig Fahrgäste verletzt: Eine 86-jährige Linzerin, ein 61-jähriger und ein 62-jähriger Linzer sowie ein 38-jähriger Mühlviertler mussten ärztlich versorgt werden. Böse hatte es den Traktorfahrer erwischt: Er war schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Verkehrschaos durch Bergungsarbeiten
Während der schwierigen Bergungsarbeiten, durch die es zum Verkehrschaos kam, wurde bis in die Nachtstunden ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).