So, 19. November 2017

Ruhe verordnet

17.01.2009 11:49

Patrick Swayze aus dem Krankenhaus entlassen

Patrick Swayze ist eine Woche nach seiner Selbsteinweisung wegen einer Lungenentzündung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte seine Sprecherin Annett Wolf der US-Illustrierten "People" mit. Zum Zustand des 56-Jährigen machte sie keine Angaben, sondern erklärte lediglich, Swayze ruhe sich zu Hause aus. Der Schauspieler wird seit einem Jahr wegen einer schweren Erkrankung, nämlich Bauchspeicheldrüsenkrebs, behandelt.

Anfang Jänner hatte der Hollywoodstar in einem Fernsehinterview offen über seine Krebserkrankung gesprochen. "Sie können darauf wetten, dass ich durch die Hölle gehe. Und ich stehe erst am Anfang", sagte Swayze der TV-Moderatorin Barbara Walters.

Mehr zu dem Interview in der Infobox!

Ende 2007 war bei dem Star aus "Dirty Dancing" und "Ghost" Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden. Er stelle sich auf einen langen und schweren Kampf ein, sagte Swayze in dem Interview. Im vergangenen Sommer und Herbst stand er noch für die TV-Serie "The Beast" vor der Kamera, die am 15. Jänner in den USA anlief.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden