Di, 24. Oktober 2017

Medien-Fürst

09.01.2009 17:15

Pröll ist Landeshauptmann mit größter TV-Präsenz

Mit durchschnittlich 57 Prozent Marktanteil zählt "Bundesland heute" zu den meistgesehenen Fernsehsendung im ORF. Wenig verwunderlich, dass den jeweiligen Landespolitikern die Präsenz in der regionalen Nachrichtensendung ein Anliegen ist. Die mit Abstand meisten Auftritte konnte 2008 mit eineinhalb Stunden Redezeit der niederösterreichische VP-Landeshauptmann Erwin Pröll verbuchen, wie eine Analyse von MediaWatch ergab.

Laut MediaWatch kam Pröll am öftesten zu Wort: 5.552 Sekunden Redezeit bekam der "Landesfürst" in "Niederösterreich heute" eingeräumt. Obwohl nicht nur in Niederösterreich, sondern auch in Tirol Landtagswahlen stattfanden, erreichten Herwig Van Staa und Günther Platter nicht einmal die Hälfte (2.593 Sekunden) der Pröll-Redezeit.

"Niederösterreich heute" im Vergleich  mit niedrigsten Quoten
In Sachen Quote zeigt sich ein gänzlich anderes Bild: "Niederösterreich heute" war im Vorjahr mit 47 Prozent Marktanteil in Kabel- und Satellitenhaushalten die "Bundesland heute"-Ausgabe mit den niedrigsten Quoten. Am häufigsten schalteten die Zuschauer in Tirol ein, wo der Marktanteil von "Bundesland heute" bei 67 Prozent Marktanteil lag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).