Mo, 23. Oktober 2017

Flammentod

07.01.2009 17:39

46-Jähriger in Sommerhaus hilflos verbrannt

Grauenhafter Flammentod! Nachdem er offenbar bemerkt hatte, dass im Wochenendhaus in Altenberg (Bezirk Tulln) ein Brand ausgebrochen war, wollte sich ein 46-jähriger Waldviertler noch retten. Doch sein Fluchtversuch endete unter einer Treppe, wo der Mann zusammenbrach und an den giftigen Rauchgasen erstickte.

Das Feuerdrama ereignete sich im Morgengrauen. Obwohl der Hund eines benachbarten Feuerwehrmannes gegen 1.20 Uhr anschlug, kam für Rudolf Z. jede Hilfe zu spät. Denn nachdem die Florianijünger der Altenberger Feuerwehr die Eingangstür des brennenden Holzhauses aufgebrochen hatten, fanden sie nur noch die Leiche des Waldviertlers unter einer Treppe.

"Vermutlich ist der Mann auf der Flucht zuerst bewusstlos geworden, gestürzt und dann im Feuer umgekommen", vermutet ein Helfer. Die genaue Todesursache wird ebenso untersucht wie der Brandherd unter dem Dachstuhl.

Perchtoldsdorfer Haus wurde Raub der Flammen
Bei einem weiteren Brand in Niederösterreich wurde ein Haus zum Raub der Flammen. Obwohl der Besitzer das Feuer rasch bemerkt hatte, waren seine Löschversuche mit einem Wasserkübel zwecklos. Das schmucke Haus in Perchtoldsdorf brannte ab, die Feuerwehr konnte nur noch ein Übergreifen der Flammen verhindern

Von Christoph Matzl und Mark Perry

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).