Sa, 25. November 2017

100.000 ¿ Schaden

08.01.2009 18:16

Pettenbach: Bauernhof vor Flammen gerettet

Ein Großeinsatz der Feuerwehr hat am Dienstagmorgen einen Bauernhof in Pettenbach im Bezirk Kirchdorf an der Krems vor den Flammen gerettet. Das Feuer ging von einem benachbarten Holzstadel aus - dieser brannte allerdings bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt.

Das Feuer in dem Stadel ist nach 4.00 Uhr ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, glosten bereits die Wände des daneben stehenden Bauernhofes und eines weiteren Stadels. Für die Brandbekämpfer gab es Großalarm. Insgesamt sieben Feuerwehren mit rund 120 Mann rückten an. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen verhindern.

Holstadel komplett vernichtet
Der Holzstadel war allerdings nicht mehr zu retten. Er wurde komplett vernichtet, ebenso die darin abgestellten vier Zugmaschinen und landwirtschaftlichen Geräte. Am Dienstagvormittag hielt die Feuerwehr noch eine Brandwache und war mit den Aufräumungsarbeiten beschäftigt. Brandsachverständige begannen mit der Ermittlung der Ursache des Feuers.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden