Do, 23. November 2017

Schnelle Hilfe

05.01.2009 17:18

„Krone“-Leser haben geholfen

"Ich suche Essen auch im Müll" war der Titel eines Berichtes der "OÖ-Krone" knapp nach Weihnachten. Ein 51-jähriger Alleinerzieher aus dem Raum Linz-Land war in arge finanzielle Not geraten, weil er im August seinen Job verloren hatte. Viele Mails und Anrufe erreichten uns - und viele Leser halfen sofort.

"Endlich kann ich wieder ein bisschen durchatmen", ist der arbeitslose Vater eines 12-Jährigen spürbar erleichtert. Er wirkt, als hätte er eine große Last verloren, nachdem er wegen einer einmonatigen Arbeitslosengeld-Sperre buchstäblich jeden Cent zweimal umdrehen hatte müssen: Unsere Gefriertruhe ist voll, eine Fleischhauerei hat uns Lebensmittel geschenkt.

Wichtige Rechnungen bezahlt
Weil auch viele andere auf direktem Weg halfen, konnte der Arbeitslose nun die wichtigsten Rechnungen bezahlen, alle Grundnahrungsmittel nachkaufen und tanken. Sogar eine DVD als nachträgliches Weihnachtsgeschenk für den Buben ist sich ausgegangen. Der Bursch hatte die Feiertage bei seinem Onkel verbringen müssen, zum Durchfüttern, so sein Vater. Die Erste Hilfe war toll, weitere Spenden: Sonderkonto 60.000-7 bei der Hypo-Bank BLZ 54.000, Kennwort "Arbeitslos".

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden