So, 19. November 2017

Dicke Luft bei GNTM

08.01.2009 22:33

Klum lässt Thomalla-Tochter nicht in die Show

Im Gegensatz zu Österreich, wo auf dem Privatsender Puls 4 die von Lena Gercke moderierte Suche nach „Austrias’s Next Topmodel“ losgegangen ist, startet ProSieben erst am 12. Februar mit der dort bereits vierten Staffel der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“. Und im Gegensatz zu Österreich gibt es dort schon im Vorfeld Aufregung um eine schöne Kandidatin. Die durchaus modeltaugliche Prominenten-Tochter Sophia Thomalla wurde von Jury-Chefin Heidi Klum bereits beim Casting gefeuert.

Grund: Die Tochter der deutschen Schauspielerin Simone Thomalla, sie spielt in der Fernsehserie „Tatort“ eine Kommissarin, soll sich zu gut mit Juror Peyman Amin verstehen.

Klum schickte die 19-jährige Sophia trotz ihrer Traummaße von 89/60/88 und dem schönen Gesicht deshalb schon beim Casting in Düsseldorf direkt wieder nach Hause. Sophia, die sich für die Sendung beworben hatte, um, eigenen Angaben zufolge, ihre „Grenzen kennenzulernen“, kennt Modelmacher Peyman von Partys. Außerdem ist die Studentin mit Ex-„Topmodel“-Kandidatin Bianca befreundet, die ihrerseits mit Peyman befreundet sei, berichten deutsche Medien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden