So, 22. Oktober 2017

Alkohol am Steuer

04.01.2009 14:39

Sam Shepard vorübergehend festgenommen

Es geht schon los: Den Reigen der von der Polizei wegen Alkohols am Steuer verhafteten Promis hat in diesem Jahr US-Schauspieler und Theaterschriftsteller Sam Shepard eröffnet. Der 65-Jährige war Polizeiangaben zufolge am Samstag in der Stadt Normal im US-Bundesstaat Illinois mit überhöhter Geschwindigkeit gestoppt worden – außerdem war er betrunken.

Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber US-Medien, dass der Schauspieler, der unter anderem in Filmen wie „Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford“ oder „Passwort Swordfish“ zu sehen war, im Ortsgebiet die 30-Meilen-Beschränkung nur um einige Stundenkilometer überschritten hätte. Ein Atemtest habe aber ergeben, dass er dabei doppelt so viel Alkohol im Blut gehabt haben dürfte, als erlaubt.

Shepard sagte gegenüber den amtshandelnden Polizisten, dass er in einer Taverne etwas getrunken hätte und auf dem Weg in sein Hotel gewesen sei. Er sei gerade unterwegs nach Hause von Kentucky nach Minnesota.

Nach Hinterlegung einer Kaution wurde Shepard, der 1979 für sein Stück „Vergrabenes Kind mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden war, wieder auf freien Fuß gesetzt. Shepard hat unter anderem auch die Drehbücher für die Wim-Wenders-Filme „Paris, Texas“ und „Don't Come Knocking“ geschrieben.

Matt Dillon wegen zu schnellen Fahrens festgenommen
Im Jahr 2008 war übrigens Hollywood-Schauspieler Matt Dillon am Silvesterabend der letzte der Star, von dem die Polizei ein Foto für die Kartei schoss, nachdem er mit einer Geschwindigkeit von 106 Meilen (171 Stundenkilometer) auf einer Straße im US-Bundesstaat Vermont gefahren war, auf der nur 65 Meilen erlaubt sind. Der 44-Jährige wurde vorübergehend festgenommen. Am 21. Jänner muss Dillon vor Gericht erscheinen. Ihm drohen bis zu drei Monate Haft.

Ein Potpourri von Mugshots (Verbrecherfotos) der Stars findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).