Mi, 13. Dezember 2017

Urteil gefällt

03.01.2009 14:43

Bewährungsstrafe für Heather Locklear

Wegen Fahrens unter Einfluss verschreibungspflichtiger Medikamente ist die US-Schauspielerin Heather Locklear am Freitag von einem Gericht im kalifornischen Santa Barbara zu einer Geldstrafe sowie drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss die Ex-Frau von Bon-Jovi-Gitarrist Richie Sambora ein Nachschulungsprogramm für Autofahrer besuchen. Damit ist die 47-Jährige noch einmal glimpflich davongekommen: Weil ein Anwalt in ihrem Namen verkehrsgefährdendes Verhalten einräumte, entging die Schauspielerin einer Verurteilung wegen Drogenmissbrauchs am Steuer.

Locklear war im September vergangenen Jahres nach einer Schlangenfahrt auf einem Parkplatz von der Polizei in Los Angeles wegen des Verdachts des Alkohol- oder Drogenmissbrauchs am Steuer vorübergehend festgenommen worden. Bei Tests wurde kein Alkohol in ihrem Blut festgestellt. Im November wurde sie aber wegen Fahrens unter dem Einfluss von verschreibungspflichtigen Medikamenten angeklagt.

Locklear spielte in TV-Serien wie "T.J. Hooker", "Dynasty", "Melrose Place" und "Spin City" sowie Kinofilmen wie "The Perfect Man" und "Uptown Girls" mit. Sie wurde 2007 nach elfjähriger Ehe von Sambora geschieden. Das Paar hat eine Tochter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden