Do, 14. Dezember 2017

Motiv: Eifersucht

31.12.2008 11:44

Schwager von Jennifer Hudson angeklagt

Zwei Monate nach dem brutalen Mord an drei Familienangehörigen von Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson (27) ist gegen den Schwager der Sängerin offiziell Anklage erhoben worden. Bei einem Gerichtstermin am Dienstag in Chicago warf die Staatsanwaltschaft dem 27-Jährigen vor, Hudsons Mutter, ihren Bruder und den sieben Jahre alten Neffen Julian ermordet zu haben.

William Balfour ist der Mann von Hudsons älterer Schwester Julia. Er lebte seit längerem von seiner Frau getrennt. Laut Staatsanwaltschaft soll er die Familienmitglieder ermordet haben, weil er dachte, dass seine Ex-Frau einen neuen Freund hat. Balfour bestreitet die Tat.

Siebenjähriger mit Kopfschuss getötet
Hudsons 57-jährige Mutter Darnell und ihr Bruder Jason (29) waren am 24. Oktober erschossen im Haus der Familie gefunden worden. Der sieben Jahre alte Julian, ein Kind aus einer anderen Beziehung der Schwester, wurde drei Tage später mit einem Kopfschuss tot in einem abgestellten Auto entdeckt.

Balfour war bereits kurz nach den Morden in Polizeigewahrsam genommen worden, galt aber erst seit Anfang Dezember offiziell als Tatverdächtiger. 1999 war er wegen versuchten Mordes zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden und befand sich zum Zeitpunkt der Tat zur Bewährung auf freiem Fuß.

Jennifer Hudson, die im Haus ihrer Mutter in Chicago aufgewachsen war, hatte im vergangenen Jahr für ihren Auftritt in dem Leinwand-Musical "Dreamgirls" den Oscar als beste Nebendarstellerin erhalten. Kürzlich brachte sie ihr Debüt-Album "Jennifer Hudson" auf den Markt. Die 27-Jährige war durch die Talent-TV-Show "American Idol" bekanntgeworden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden