Sa, 18. November 2017

Handgelenk-Phone

01.01.2009 14:19

Handy-Armbanduhr von LG kommt auf den Markt

Eine Handy-Armbanduhr mit HSDPA-Technik, Bluetooth, Digitalkamera und Touchscreen: Bevor das Handgelenk-Handy von LG im Laufe des Jahres auf den europäischen Markt kommt, wird es im Jänner auf der Technikmesse CES in Las Vegas erstmals präsentiert.

Die Handy-Armbanduhr namens GD910 wird über den 1,43 Zoll großen Touchscreen und drei an der rechen Seite befindliche Knöpfe bedient. Die integrierte Sprachsteuerung erlaubt die Gerätebedienung und dank Text-to-Speech kann die Uhr Informationen auch vorlesen. Die Sprachausgabe erfolgt über den integrierten Lautsprecher oder via Bluetooth aufs Headset.

Das Handgelenk-Handy ist mit einer Kamera für Videokonferenzen versehen und unterstützt HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 7,2 MBit/s. Zudem ist ein Mediaplayer zur Musikwiedergabe enthalten. Das 13,9 Millimeter dicke Uhrengehäuse ist nach Herstellerangaben wasserdicht.

Angaben zu den unterstützten Mobilfunktechniken, Akkulaufzeiten, Gewicht und Speichergröße liegen noch keine vor. Diese Infos dürften bei der CES in wenigen Tagen nachgereicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden