So, 19. November 2017

Her mit den Bambini

29.12.2008 11:13

Tom Cruise will zehn Kinder

Den US-Filmstars Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihrer sechsköpfigen Kinderschar steht Konkurrenz ins Haus: Er wolle zehn Kinder, sagte Schauspieler Tom Cruise der britischen "Sun" vom Montag. "Ich liebe Kinder", schwärmte der 46-Jährige. Seine Tochter Suri sei der reinste Sonnenschein: "Sie ist so entzückend, sie ist so schön, sie ist einfach toll." Es sei fantastisch, gleichzeitig Vater zweier Teenager - den mit Ex-Frau Nicole Kidman adoptierten Kindern Isabella (16) und Connor (13) - und einer Zweieinhalbjährigen zu sein, schilderte Cruise.

Da er selbst in seiner Kindheit nicht viel von seinem Vater gehabt habe, versuche er, ein besserer Vater zu sein und seinen Kindern die Wünsche zu erfüllen, die er selbst als Kind hatte, sagte der Hollywood-Star.

Die Ehe mit der 16 Jahre jüngeren Katie Holmes schilderte Cruise als "sehr gut, sehr wunderbar". Er liebe es, seiner Frau Blumen zu schenken und sie mit Überraschungen zu beglücken. Der Altersunterschied sei kein Problem: "Wenn ich mir über etwas Sorgen mache, dann darüber, ob sie mit mir mithalten kann - ich bin sehr aktiv."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden