Di, 21. November 2017

Gewusst wie

01.01.2009 14:22

So findest du die große Liebe beim Speed-Dating

Du bist Single und auf der Suche nach einem Partner. Aber der oder die Richtige lauert meist nicht hinter der nächsten Ecke. Eine Möglichkeit, schnell mehrere Gleichgesinnte kennenzulernen, ist das so genannte Speed-Dating. Hierbei verbringen zirka zehn Männer und Frauen einen Abend miteinander, und zwar in der Art, dass jeder Mann mit jeder Frau jeweils etwa fünf Minuten Zeit in einem Gespräch verbringt. Ein Gongschlag verkündet den Zeitablauf und man wandert weiter zum nächsten potenziellen Traumpartner. Hier erfährst du, worauf du bei dieser sehr effizienten Form der Partnersuche achten solltest, damit du deine große Liebe finden kannst.

Pro und Contra
Speed-Dating ist eine sehr gute Möglichkeit, in einem angenehmen Rahmen innerhalb von kurzer Zeit viele neue Menschen kennenzulernen. Der Abend kostet etwa 20 bis 30 Euro und wird moderiert, von daher musst du dir auch keine Gedanken darüber machen, dass eventuelle unangenehme Zwischenfälle passieren. Du hast einige Minuten Zeit, dein Gegenüber kennenzulernen und einen ersten Eindruck zu gewinnen – passt ihr nicht zusammen, dann musst du dir keine Gedanken über eine höfliche Abfuhr machen. Und am Ende des Abends weißt du, woran du bist. Denn die Möglichkeit des näheren Kennenlernens und somit einen Austausch von Telefonnummern gibt es nur, wenn ihr beide übereinstimmend angegeben habt, Interesse aneinander zu haben.

Die Nachteile bestehen darin, dass an diesem Abend nur an der Oberfläche gekratzt wird, tiefergehende Gespräche sind kaum möglich. Denn wenn eine Unterhaltung intensiver wird, dann ist die Zeit meist auch schon vorbei. Auch kann es dir leicht passieren, dass kein geeigneter Partner für dich dabei ist oder einige der Anwesenden nur eine schnelle Affäre über diesen Weg suchen. Aber mit einigen Tricks kannst du aus dem Abend einiges herausholen.

Tipp 1 – Die richtige Kleidung
Nachdem dir nur wenig Zeit bleibt, dich zu präsentieren, ist der erste Eindruck sehr wichtig. Das Gesamtbild sollte attraktiv und anziehend wirken. Ein sehr wichtiger Faktor hierfür ist dein Styling. Deine Kleidung sollte zu deinem Typ passen, attraktiv wirken, aber nicht zu aufreizend sein. Für Frauen darf der Ausschnitt ruhig tiefer als im Büro sein, aber Supermini und Einblicke bis zum Bauchnabel senden die falschen Signale. Eine figurbetonte Hose mit einem modischen, leicht dekolletierten Top oder ein knielanges Kleid sind genau richtig. Bei Männern ist ein schicker Pullover oder ein Hemd nicht unbedingt verkehrt, der Anzug muss aber nicht sein – das wäre overdressed. Wichtig ist, dass du dich in deiner Haut wohlfühlst.

Tipp 2 – Vorbereitung auf die Gespräche

Nachdem fünf bis sieben Minuten nicht sehr lange Zeit sind, solltest du dir schon vor dem Abend überlegen, was du von dir erzählen bzw. von deinem Gegenüber erfahren möchtest. Alter, Beruf, Hobbys und Wünsche an einen zukünftigen Partner sind ein guter Anfang. Von Themen wie Politik, Religion, sexuellen Vorlieben oder banalem Small-Talk solltest du eher die Finger lassen – hier erfährst du nichts, aber ein Konflikt liegt schnell in der Luft.


Tipp 3 - Anonym bleiben

Während der Gespräche solltest du deinen vollen Namen nicht verraten, sondern beim Vornamen bleiben oder ein Pseudonym wählen. Denn sonst kann es leicht passieren, dass dir ein aufdringlicher Verehrer ungewollterweise auf den Fersen bleibt.


Tipp 4 - Ja oder Nein?

Nach jedem Gespräch kannst du für dich entscheiden, ob du diesen Gesprächspartner gerne wiedersehen möchtest oder nicht. Vertraue hier einfach deinem Bauchgefühl. Aber achte darauf, dass dein Gegenüber nicht mitbekommt, wie du dich entscheidest. Denn ein Nein könnte verletzen, ein Ja die Entscheidung des anderen beeinflussen und falsche Hoffnungen wecken. Am Ende des Abends werden alle Antworten ausgewertet und Kontaktdaten zwischen jenen Teilnehmern ausgetauscht, die übereinstimmend Interesse aneinander gezeigt haben. So kannst du dann ganz entspannt ein weiteres Treffen arrangieren und sehen, was daraus wird.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden