Sa, 16. Dezember 2017

Kein Comeback

28.12.2008 14:12

Ski-Ass Buder fällt noch die ganze Saison aus

Andreas Buder wird im alpinen Ski-WM-Winter 2008/09 kein Rennen bestreiten. Das teilte der 29-jährige Mostviertler am Samstag mit. "Die Entscheidung ist gefallen", erklärte Buder, der seit seinem schweren Sturz im Abfahrtstraining von Kitzbühel am 16. Jänner 2008 und dem Bruch des rechten Schienbeinkopfes außer Gefecht ist.

"Für die Jänner-Abfahrten würde eine gezielte Vorbereitung nicht reichen. Selbst schmerzfrei wäre das nicht seriös. Ich kann nicht in drei Wochen das trainieren, was andere seit einem halben Jahr machen. Eine weitere Verletzung würde ich damit wahrscheinlich mehr als herausfordern, und da wäre es um elf Monate sehr gute therapeutische Arbeit schade", meinte Buder nach seiner Vernunft-Entscheidung.

Anfang Dezember hatte sich der Göstlinger (Beezirk Scheibbs) auf dem Hochkar wieder auf Schnee gewagt, die Schmerzen in der rechten Kniekehle wurden jedoch immer größer. Dabei hatte Buder das Konditionsprogramm in den Monaten davor größtenteils problemlos abspulen können. Buder suchte daraufhin Dr. Christian Fink in Innsbruck auf, gemeinsam wurde der Versuch beschlossen, die Kniekehle mittels Therapie in den Griff zu bekommen.

"Wahrscheinlich muss ich mich langsam wieder an die Skibelastung gewöhnen", erklärte Buder, der von der vollen Rückendeckung durch den ÖSV und seine Skifirma Head berichtete. Die nächsten Ziele liegen auf der Hand, nämlich die Olympischen Winterspiele 2010 sowie die WM 2011.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden