Mo, 23. Oktober 2017

Knapp 5 Wochen alt

26.12.2008 16:18

Ashlee und Pete zeigen ihren kleinen Sohn

Offenbar sind Medienberichte, denenzufolge Ashlee Simpson und ihr Ehemann Pete Wentz für das erste Foto ihres kleinen Sohnes zwei Millionen Dollar verlangen wollen, doch ins Reich der Märchen zu verbannen. Denn die stolzen Eltern haben eine ganz persönliche Weihnachtskarte veröffentlicht, auf der sie mit dem süßen Bronx Mowgli abgebildet sind. Und das, ohne einen Cent dafür zu verlangen.

"An all unsere Freunde! Frohe Feiertage. Wir haben uns dazu entschieden, das größte aller Geschenke mit euch zu teilen: Bronx Mowgli Wentz. Wir könnten nicht glücklicher sein. In Liebe, Pete, Ashlee und Bronx", steht auf der auf Petes Website veröffentlichten Karte zu lesen. Unter den Glückwünschen ist ein Aufruf, gerade zu Weihnachten doch etwas von dem abzugeben, was man hat, und zu spenden.

Ashlee und Pete sind am 20. November Eltern des Buben geworden. Der Kleine wog bei der Geburt 3.500 Gramm und wurde auf den ungewöhnlichen Namen Bronx Mowgli getauft. Das Paar soll den Namen erst ausgesucht haben, nachdem der Kleine auf der Welt war. Die beiden - er ist Bassist bei Fall Out Boy, sie ist Sängerin und Schauspielerin - sind seit Mai 2008 verheiratet. Das Paar lernte sich im Herbst 2006 kennen und verkündete Anfang April seine Verlobung.

"Das Baby ist mein Hauptprojekt"

Die Karriereleiter will Ashlee in nächster Zeit übrigens nur in der Rolle der Mutter erklimmen, musikalisch hat sie vorerst keine großen Pläne. Sie habe zwar bereits einige Melodien im Kopf, aber sie werde keinesfalls gleich nach der Geburt ins Tonstudio zurückkehren. "Das Baby ist mein Hauptprojekt. Ich bin mir sicher, dass das die schönste Zeit in meinem Leben wird", so die Sängerin.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).