Do, 19. Oktober 2017

Grotesk

27.12.2008 21:53

Polizei rückt wegen Weihnachtsbeleuchtung aus

Die Groteske um eine private Weihnachtsbeleuchtung in St. Peter am Hart wird immer kurioser: So rückte kurz vor dem Heiligen Abend jetzt eine Polizeistreife an. Im Auftrag der Bezirkshauptmannschaft drohte sie den Hausbewohnern mit Strafe, falls die vier Rentiere in ihrem Garten wieder beleuchtet würden.

Die Vorgeschichte: Im Advent war es bei einem Bahnübergang zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Zug gekommen. Nach diesem Vorfall gab's für die 41-jährige Doris Penetsdorfer und den 43-jährigen Stefan Neuberger eine schöne Bescherung durch die BH. Die beiden wohnen nämlich in einem Haus an der Bahnstrecke und haben ihren Garten adventlich mit Lichtern geschmückt: Sie haben vier kleine Rentiere und einen Eisregen aufgestellt und beleuchtet.

Lichter müssen weg
Da überbrachte der örtliche Bürgermeister einen Bescheid: Die Lichter müssen weg, weil sie Autofahrer ablenken und diese dann Züge nicht mehr sehen würden. Davon wollten die beiden nichts wissen, setzten ihre Rentiere weiter unter Strom. Bis jetzt auf BH-Befehl die Polizei anrückte. Um sich Ärger zu ersparen, dreht das Paar die Lichter nun eben doch ab.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).