So, 19. November 2017

Bei Konzert in Wien

25.12.2008 16:48

Michael Hirte versöhnte sich mit seinem Vater

Sechs Jahre lang hatten sich „Supertalent“-Gewinner Michael Hirte und sein leiblicher Vater nicht gesehen. Jetzt haben sie sich versöhnt – am Rande von Hirtes Konzert vor 1.500 Zuschauern in der Peterskirche in Wien. Für den 44-jährigen Ex-Hartz-IV-Empfänger das schönste Weihnachtsgeschenk.

„Ich bin so froh, dass es meinem Sohn gut geht. Mir kommen die Tränen, wenn ich ihn spielen höre“, sagte sein 66-jähriger Vater der deutschen „Bild“-Zeitung. Er war extra aus Leipzig zum Konzert seines Sohnes angereist. Vor sechs Jahren hatten sie sich zum letzten Mal gesehen – und da auch nur kurz. Hirte war zum 60er seines Vaters gekommen, doch sie hatten sich nicht viel zu sagen.

„Sie sagte: ‚Dein Junge ist im Fernsehen‘“
„Ich habe meine Frau und meine Kinder 1976 verlassen, danach habe ich den Kontakt zu Michael über Jahrzehnte verloren“, erzählte der 66-Jährige weiter. „Sein schlimmer Lkw-Unfall, seine Musik, sein Schicksal – davon habe ich nichts gewusst.“ Erst als der 44-Jährige bei der RTL-Show „Das Supertalent“ mitmachte, habe er alles erfahren. „Meine Schwester rief mich an und sagte: ‚Dein Junge ist im Fernsehen‘.“ Da sei schon das Halbfinale gelaufen.

Die Vergangenheit soll jetzt ruhen
Vater und Sohn hätten Meinungsverschiedenheiten gehabt. „Vielleicht hat er sich auch geschämt, weil er arbeitslos war. Es könnte aber auch sein, dass es an seinem Stiefvater lag. Das ist jetzt aber auch egal. Wir sind eine Familie. Die Vergangenheit soll ruhen.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden