Mi, 18. Oktober 2017

Frevel

24.12.2008 09:15

Kostbarer Goldkelch aus Tabernakel gestohlen

Ins Ausland wird vermutlich der vergoldete Speisekelch der Heiligenkreuz-Kirche in Micheldorf verkauft, nachdem er in der vergangenen Woche aus dem Tabernakel gestohlen worden war.

"Irgendjemand hat offenbar den Schlüssel zum Tabernakel eingesteckt und damit das Ziborium gestohlen. Das Mäntelchen, mit dem der Kelch umgeben ist, hat der Dieb wieder hineingestellt, damit es so aussieht, als wäre er noch da", sagt Pater Alfred vom Stift Schlierbach, der die Heiligenkreuz-Kirche betreut. Er hatte bei den Vorbereitungen zur Messe bemerkt, dass der Hostien-Kelch fehlt. Das goldene, etwa 27 Zentimeter große Gefäß ist 2.000 Euro wert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).