So, 19. November 2017

„The Way I Am“

22.12.2008 14:10

Eminem bringt Autobiografie heraus

Es zählt zu den schönen Momenten im Leben, wenn die Kinder die Pubertät hinter sich lassen. Bei einigen dauert das etwas länger, vor allem wenn sie mit ihrer jugendlichen Kreativität und Aggressivität Geld verdienen wie Marshall B. Mathers, besser bekannt als Eminem. Doch auch er hat die Pubertät schließlich überwunden und ist erwachsen geworden. Damit hat er allerdings auch ein großes Stück seines erfolgreichen Musikerlebens hinter sich gelassen; sein rüdes Alter Ego Slim Shady etwa hat er inzwischen beerdigt. Insofern ist es durchaus konsequent, dass er bereits in seinen jungen Jahren eine Autobiografie vorlegt.

Im Vergleich zu Eminem sehen deutschsprachige Rapper wie Bushido, der im Moment ebenfalls mit seinen Lebenserinnerungen auf dem Markt ist, blass aus. In den USA ist das Ghetto eben härter, die Schusswaffen sitzen lockerer - und auch die Karrieren verlaufen steiler. So wundert es nicht, dass auch Eminems Buch "The Way I Am" eine Nummer bombastischer ausfällt als die von Bushido und Co.

Wilde Jugend mit Drogen und Frust
Mehr als 200 Hochglanzseiten mit haufenweise privaten Fotos, darunter auch Blätter mit handschriftlichen Songtexten seiner wilden Jugend. Dazwischen seine Erinnerungen - grafisch aufwendig gestaltet mit verschiedenen Schriften in verschiedenen Größen und Farben. Ein Leben in kleinen Happen: Scheidung der Eltern, Prügel in der Schule, den Frust von der Seele singen, entdeckt werden, Arbeiten, Erfolg, eigene Kinder, Ruhm, Drogenexzesse, erschossene Freunde - und am Schluss erwachsen werden.

Für Eminem-Fans ist das Buch sicher ein Muss - und Eltern sollten nicht zu streng sein. Zwar sind nicht alle Texte für zarte Seelen geeignet, aber am Ende geht es gut aus. Der Skandal-Rapper übernimmt Verantwortung und wird damit doch noch zu einem akzeptablen Vorbild.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden