So, 22. Oktober 2017

Scharfe Kritik

19.12.2008 16:18

Neue Straßenbahn-Haltestelle schlampig gebaut

Die neue Straßenbahn-Haltestelle am Hauptplatz kommt nicht aus der Kritik. Nun etwa rügt der blaue Gemeinderat Robert Hauer: "Ich finde es unmöglich, dass nicht an sehbehinderte Fahrgäste gedacht und ein taktiles Leitsystem angebracht wurde. Zuvor hatten - wie berichtet - die Grünen die Wartehäuschen zerzaust.

Doch gegen deren Kritik wehren sich aber nun die Linz AG. "Es ist zugig, das Dach ist undicht, eine echte Fehlplanung", hatte die zukünftige grüne Klubobfrau Gerda Lenger die neuen Wartehäuschen kritisiert. Was Linz AG-Vorstand Walter Rathberger so nicht stehen lassen will: "Von der Stadt gabs den Auftrag, die neuen Wartehäuschen luftig und transparent zu gestalten. Aber wir haben längst Seitenwände bestellt - das weiß auch der grüne Stadtrat Jürgen Himmelbauer. Diese werden Anfang des kommenden Jahres angebracht. Dann ziehts nicht mehr", lächelt Rathberger.

Nicht zum Lächeln ist FP-Gemeinderat Hauer. Es ist gesetzlich geregelt, dass neue oder umgebaute Haltestellen absolut barrierefrei gestaltet werden müssen. Dennoch wurde am Hauptplatz kein taktiles Leitsystem für Sehbehinderte angebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).