Mi, 17. Jänner 2018

Katzen-Odyssee

18.12.2008 17:08

Dreibeiniger Kater nach sieben Wochen zurück

Nach mehr als siebenwöchiger Odyssee ist eine dreibeinige Katze in den USA wieder zu ihrer überglücklichen Besitzerin zurückgekehrt. Nach dem Verschwinden des Schmusekaters, der bezeichnenderweise "Hoffnung" ("hope") heißt, hatte das Frauchen Norma Meece eine großangelegte Suchaktion gestartet, welche nun erfolgreich beendet werden konnte.

Meece hatte nach dem Untertauchen von "Hoffnung" eigene Haustier-Detektive engagiert und die ganze Nachbarschaft mit Flugzetteln ihres kleinen Lieblings geflutet. Insgesamt ließ sich die US-Amerikanerin ihre Kampagne 500 US-Dollar kosten.

Der große Aufwand erwies sich insofern als erfolgreich, als "Hoffnung" in eine eigens installierte Katzen-Falle in der Nachbarschaft tappte. So konnte Norma Meece eine vorweihnachtliche Wiedervereinigung mit dem kleinen Ausreißer feiern, der zwar etwas abgemagert wirkte, sich aber sonst bester Gesundheit erfreute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden